x

Bei Großschadenslagen stehen rund um die Uhr sofort zur Verfügung:

  • Mehrbereichsschaummittel
  • Chemikalien-Bindemittel
  • Einweg-Ölsperren in 3- und 5m-Längen
  • Absperrmaterialien
  • Atemfilter
  • Persönliche Schutzausrüstung (CSA, Einwegbekleidung)
  • Weitere Produkte aus dem Feuerwehrausrüstungsprogramm

Wir sind zu jeder Zeit für Sie erreichbar:

Während der Geschäftszeiten:
Montag bis Donnerstag: 8:00 - 16:30 Uhr
Freitag: 8:00 - 13:30 Uhr
Tel: +49 (0) 421 - 37788-0
Fax: +49 (0) 421 - 37788-55
E-Mail: feuerwehr@domeyer.eu

Ansprechpartner außerhalb der Geschäftszeiten

 

Dräger PSS® AirBoss

Der neue Pressluftatmer von Dräger.

Der Dräger PSS® AirBoss bietet erstklassige Ergonomie und ist eines der leichtesten Atemschutzgeräte. Dank der Erkenntnisse von Feuerwehren der ganzen Welt sowie technischer Innovationen hat Dräger ein Pressluftatmer-system entwickelt, das noch sicherer und einfacher aufzubereiten ist, damit Sie leichter und länger atmen können. 

Hervorragender Sitz
Die ergonomischen Eigenschaften des PSS® AirBoss reduzieren deutlich die körperliche Belastung, die das Tragen eines Pressluftatmers ansonsten darstellt. Zu den Hauptmerkmalen gehören die optionale Höhenanpassung, der drehbare, gleitende und kippbare Beckengurt und die leicht an den Körper und die Größe des Trägers anpassbare Bänderung. Die langlebige und spezielle Konstruktion des Tragesystems punktet mit ihrem geringen Gewicht und Querschnitt, wobei der Schwerpunkt des Pressluftatmers für eine sehr gute Gewichtsverteilung sorgt.  

Aufgrund des geringen Gewichts und der in dieser Klasse führenden ergonomischen Eigenschaften profitieren Sie von einer geringeren körperlichen Belastung und Ermüdung, wodurch sich wiederum der Atemluftverbrauch reduziert. Daneben bietet der AirBoss für eine optimale Erreichbarkeit auf beiden Schultern und am Beckengurt verschiedene Möglichkeiten für die individuelle Positionierung von Lungenautomat, Manometer oder Zweitanschlüssen. Das Handrad am Druckminderer mit speziellem Design erleichtert das Abnehmen und Montieren der Druckluftflaschen. Mit dem optionalen Quick Connect (sichere und schnelle Verbindung zwischen Druckminderer und Flaschenventil) lässt sich die Zeit für den Flaschenwechsel noch weiter verkürzen. Unser Universal-Flaschenspann-Verschluss unterstützt Konfigurationen mit ein oder zwei Druckluftflaschen. Für den schnellen Flaschenwechsel haben wir ein Universal-Flaschenspannband mit Verschluss entwickelt, der auch für eine sichere Positionierung der Druckluftflasche sorgt. So haben Sie mit einem einzigen System auch bei längeren Einsätzen die Wahl zwischen einer oder zwei Druckluftflaschen.

Höhere Sicherheit
Große reflektierende Elemente am PSS® AirBoss verbessern die Sichtbarkeit des Trägers und erleichtern in Notsituationen das Auffinden von Team-/Truppmitgliedern. Dieser Effekt wird noch verstärkt, wenn der PSS® AirBoss mit einem Persönlichen Warn- und Sicherheitssystem (PASS, Personal Alert Safety System) ausgestattet ist. Mit ihm ist der Pressluftatmer vorne und hinten mit Signalleuchten ausgestattet. Außerdem lenkt der Bewegungslosmelder durch deutliche visuelle und akustische Alarmsignale die Aufmerksamkeit auf gefährdete Einsatzkräfte – z. B. nach einem Sturz oder Aufprall, bei Bewegungslosigkeit, geringem Luftvorrat, starker thermischer Belastung oder bei manueller Auslösung des Notsignals. 

Die Signalleuchten zeigen nicht nur die Position des Trägers an, sondern können auch den Restdruck in der Druckluftflasche melden. Durch Lichtsignale in unterschiedlichen Farben sehen die Teammitglieder kritische Informationen auf einen Blick. Beim Öffnen der Flasche wird der Bewegungslosmelder aktiviert, somit kann das Einschalten nicht vergessen werden. 

Weiterhin kann der PSS® AirBoss Agile den aktuellen Flaschendruck per Funkverbindung an ein Head-up- Display in die Atemschutzvollmaske übertragen. So haben Einsatzkräfte immer alle wichtigen Informationen zum aktuellen Druck im Blickfeld und können unterbrechungsfrei arbeiten.

Automatisches Atemschutzüberwachungssystem 
Unser hochmodernes automatisches Einsatzkräfte-Atemschutzüberwachungssystem Dräger FireGround bietet Einsatzleitern Live-Informationen der Atemschutzgeräteträger – und stellt so sicher, dass diese bei jedem Einsatz ständig nachverfolgt werden können. 

Dräger FireGround bietet der Atemschutzüberwachung eine weitere Möglichkeit zur nichtverbalen Kommunikation mit ihrem Team. Der PSS® AirBoss lässt sich mit einem eingebauten Funkgerät für die Datenübertragung ausstatten, über das jeder Träger mit Dräger FireGround verbunden ist. Detaillierte Informationen über unser automatisches Atemschutzüberwachungssystem finden Sie in unserer separaten Broschüre zu FireGround oder in der nachfolgenden Infografik. 

Automatische Dokumentation 
Die Bewegungslosmelder des PSS® AirBoss sind mit einem Datenlogger ausgestattet, der automatisch Alarme, Druckwerte, den Batteriestatus und andere kritische Informationen aufzeichnet. Diese Daten sowie die Notizen der Atemschutzüberwachung und andere Informationen werden außerdem in Dräger FireGround aufgezeichnet. Diese mehrstufige Datenerfassung erleichtert das Erstellen von Berichten und den Zugriff auf Einsatzauswertungen in jeder Situation. 

Bluetooth-Fähigkeit 
Aufsetzend auf zukunftsweisender Technologie haben wir den PSS® AirBoss Connect mit einer Bluetooth- Schnittstelle ausgestattet und so die Grundlagen für die Kompatibilität mit künftigen Innovationen von Dräger geschaffen.

Einfache Reinigung 
Für die Bänderung des PSS® AirBoss werden gering absorbierende, flüssigkeitsabweisende Materialien verwendet, die weniger Verunreinigungen aufnehmen. Bei seinem schlanken Design wurde auf die weitgehende Vermeidung von Schmutzfallen geachtet – der Pressluftatmer ist daher äußerst leicht zu reinigen. Außerdem kann der gesamte Pressluftatmer maschinell aufbereitet werden, und ergänzend kommt der freigegebene Dräger-Aufbereitungsprozess hinzu. Für Sie bedeutet dies eine erhebliche Verkürzung der Geräteausfallzeit (Downtime).

Vereinfachte Prozesse 
Alle wichtigen Komponenten sind mit RFID-Transponder versehen, was dem Gerätewart bei der Bestandsverwaltung hilft und kurze Abwicklungszeiten ermöglicht. Die Hauptkomponenten des PSS® AirBoss lassen sich für die Wartung werkzeuglos schnell und leicht demontieren aufgrund des Plug&Play-Designs. Damit Sie vor den Einsätzen Zeit sparen, stellt die neue elektronische Hochdruck-Dichtigkeitsprüfung die Betriebsbereitschaft sicher und reduziert den Luftverbrauch während der regelmäßigen Prüfungen. 

Flexible Batterielogistik
Abhängig von der von Ihnen gewählten Bewegungslosmelder-Variante erfolgt die Stromversorgung des PSS® AirBoss durch Batterien oder wiederaufladbare Akkus. Im Standalone-Betrieb haben die Batterien eine Lebensdauer von einem Jahr und sollten bei jeder jährlichen Überprüfung des Pressluftatmers ausgetauscht werden. Bei Verwendung des automatischen Atemschutz-Überwachungssystems FireGround reduziert sich die Lebensdauer der Batterien auf ca. 6 Monate. Bei dem Einsatz von Akkus können diese über entsprechendes Zubehör im Fahrzeug oder in einer externen Ladeschale geladen werden.

Der PSS® AirBoss ist in drei Standardkonfigurationen erhältlich. 

  • Der PSS® AirBoss Active mit mechanischem Manometer zeichnet sich durch das geringste Gewicht und seine Einfachheit aus.
  • Der PSS® AirBoss Agile verfügt über ein Manometer mit Sendefunktion und automatisch aktiviertem Bewegungslosmelder. 
  • Der PSS® AirBoss Connect bietet mit seinen hoch entwickelten Sensoren und seiner Kompatibilität zur Dräger FireGround App ein modernes Überwachungssystem.

Sie haben Fragen zu diesen Produkten? Unser Vertrieb berät Sie gern! Unsere Ansprechpartner finden Sie hier